Junggebliebene Sportlerinnen und Sportler bei Seniorensportspielen in Güstrow

 

Mit 128 Sportlern nahm der KreisSportBund NWM an den diesjährigen Seniorensportspielen in Güstrow teil. Die rund 2000 gemeldeten Sportler 40+ hatten die Möglichkeiten verschiedene Sportarten auszuprobieren und sich bei Workshops sportlich zu betätigen.

Während der Eröffnungsveranstaltung auf dem Marktplatz der Barlachstadt Güstrow wurden auch langjährige und engagierte Übungsleiter aus den verschiedenen Sportvereinen durch Birgit Hesse Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur und Andreas Blum Präsident des Landessportbund MV ausgezeichnet. Aus dem Gebiet des KreisSportBundes NWM wurden Sabine Köpcke vom ASV Grün Weiß Wismar und Karin Seider vom Rehnaer SV  mit einem Sachpreis geehrt – Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Sabine Köpcke (6. von links) und Karin Seider (4. von rechts)

 

Nach der Eröffnungsfeier standen die nächsten Stunden unter dem Motto „Sport frei ….“. Die Sportangebote, wie Wettkämpfe, Mitmachangebote und Wanderungen, konnten nun genutzt werden. Auf dem Programm standen Drachenboot, Tischtennis, Schach, Fechten, Kantaera, Drums Alive, Wandern, Hockey und vieles mehr. Horst Seider vom ESV Lok Wismar belegte als ältester Teilnehmer beim Tischtennis einen hervorragenden 3. Platz in der Altersklasse M70+.

 

   

 

Gegen 15:30 Uhr trafen sich alle Teilnehmer wieder auf dem Marktplatz um den Tag in Güstrow mit Musik, Unterhaltung und einer Tombola ausklingen zu lassen. Abschließend wurde der „Staffelstab“ und die Fahne des LSB MV an die ausrichtende Stadt 2019 übergeben – Ribnitz-Damgarten.