Kreissportbund NWM und Sparkasse Mecklenburg-Nordwest ehren erfolgreiche Nachwuchssportler

 

 

Gruppenfoto aller geehrten Sportler und Trainer im Zeughaus

Im Wismarer Zeughaus fand die Sportlerehrung der Kinder und Jugendlichen der Sportjugend des Kreissportbundes statt. Für diese besondere Auszeichnung wurden 196 sportlich erfolgreiche Jungen und Mädchen durch ihre Sportvereine vorgeschlagen. Viele junge Sportler kamen mit ihren Trainern, Betreuern und Eltern zur Veranstaltung und wurden für ihre ausgezeichneten Ergebnisse bei Weltmeisterschaften, Deutschen Meisterschaften, Norddeutschen Meisterschaften oder Landesmeisterschaften durch den Kreissportbund und die Ehrengäste geehrt. Die Eröffnung der Feierstunde übernahm Paul Ennen, Vorsitzender der Sportjugend des Kreissportbundes.  Um die Leistungen eines jeden Sportler gebührend zu würdigen, lasen Martina Fischer und Stefan Rutemöller (beide im Vorstand der Sportjugend) die zu ehrenden Sportler und Trainer namentlich vor. Die Auszeichnungen mit einer Urkunde und einem Präsent wurden durch den Vorstand der Sportjugend und den Ehrengästen übernommen. Zu den Gästen gehörte unter anderem Herr Thomas Beyer, Bürgermeister der Hansestadt Wismar, Frau Edelgard Scheidt, Amtsleiterin der Sportförderung und Herr Manuel Krastel, Vorstand der Sparkasse Mecklenburg-Nordwest. Wir bedanken uns bei allen Ehrengästen, Förderern und Unterstützern des Sports, besonders bei der Sparkasse MNW und dem Landkreis Nordwestmecklenburg.

Während der Sportlerehrung wurden nicht nur Nachwuchssportler und Trainer geehrt, es wurden auch Sportvereine für ihre hervorragende Kinder- und Jugendarbeit ausgezeichnet. Den Wettbewerb „Kinder- und Jugendfreundlicher Sportverein, welcher durch die AOK-Nordost und die Spakasse Mecklenburg-Nordwest unterstützt wird, gewann die Abteilung Leichtathletik des PSV Wismar (Kategorie bis 199 Mitglieder) und der SV Bad Kleinen (Kategorie 200-699 Mitglieder). Den 2. Platz erreichte die SG Schlagsdorf  von 1991. Auf Grund zweier toller Bewerbung teilten sich der TSV Gägelow und der Yachtclub Wismar den 3. Platz - Herzlichen Glückwunsch.

 

Sieger und Platzierte - Kinder- und Jugendfreundlicher Sportverein

Im Anschluss an der Veranstaltung im Zeughaus hatten alle Nachwuchssportler die Gelegenheit auf der Eisbahn am Wismarer Hafen ihr Können unter Beweis zu stellen. Über 60 Kinder und Jugendliche folgten der Einladung und eroberten die Eisfläche. Die Trainer, Betreuer und Eltern hatten Zeit über die erzielten sportlichen Leistungen, über das Training der Schützlinge oder über die Ziele in diesem Sportjahr zu reden.