„Sterne des Sports“ in Bronze plus 10.000 Euro vergeben

Initiiert durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und den Volks- und Raiffeisenbanken werden die „Sterne des Sports“ bereits seit 2004 vergeben. In diesem Jahr stellte unsere VR-Bank 10.000 Euro Preisgeld zur Verfügung. Es bewarben sich aus dem Geschäftsgebiet unserer Volks- und Raiffeisenbanken acht Sportvereine mit ihren Projekten um die begehrte Auszeichnung mit Prämie. Die Jurysitzung haben wir aufgrund von COVID 19 erstmalig online durchgeführt. Eine große Auszeichnungsveranstaltung gab es in diesem Jahr aufgrund der Pandemie nicht. Die Ehrungen und Preisübergabe erfolgte bei allen Vereinen vor Ort.

Susann Bentin (Mitarbeiterin im Marketing bei der Volks- und Raiffeisenbank eG) hat dem Vorsitzenden des Poeler Sportvereines, Torsten Paetzold, zum Sieg gratuliert und den „Großen Stern des Sports“ in Bronze überreicht. Der 1. Platz ist dieses Jahr mit 3.000! Euro dotiert und ist zugleich die Eintrittskarte für die nächste Runde im Wettbewerb um die „Sterne des Sports“ auf Landesebene. Platz zwei und damit 1.000 Euro Prämie ging an den SV Blau Weiß Grevesmühlen. Blau Weiß erhielt den „Stern des Sports“ für das Projekt „Turnkrähe“ an dem alle Kindergärten in Grevesmühlen teilnehmen.

Die folgenden Plätze belegten die Vereine:

  1. Platz Kampfkunstverein Jion e.V.
  2. Platz Güstrower SC09 "BWE DirtBike"
  3. Platz Plauer SV- Abteilung Handball
  4. Sportclub Laage
  5. LSG Lüssow 79 e. V.
  6. Poeler SV Abteilung Fußball

 

Alle Platzierten erhielten ein Preisgeld von je 1.000 Euro. Herzlichen Glückwunsch allen Vereinen.

 

Sport verbindet

Euer KSB-Team